Einträge von Maryanto Fischer

“Unterhaltsam und realitätsnah” – Frau Steinbeck im Hamburger Abendblatt

Das Hamburger Abendblatt enthüllt in der heutigen Samstagausgabe, dass der turbulente Prolog in „Kann ich Pflaster für mein Handy, Frau Steinbeck“ an die Zeitungsberichte über den Abi-Scherz am Gymnasium Bondenwald in Hamburg Niendorf 2014 angelehnt ist. Den Artikel könnt ihr HIER lesen. Journalist Nico Helfrich bewertet unser Buch übrigens als „unterhaltsam und realitätsnah“. Das sollte […]

Buch-Releaseparty

Ein altes Sprichwort sagt ja: Verkaufe nie deine Freunde, außer sie sind wirklich süß! Was soll ich sagen? Ich habe mich daran gehalten! Obwohl meine Jungs in den letzten Wochen freiwillig zu den besten Werbeträgern für „Kann ich Pflaster für mein Handy, Frau Steinbeck“ geworden sind, die ich mir wünschen konnte. Nicht nur meine acht […]

Bücher im Laden kaufen #2 Buchladen am Freiheitsplatz

Dieter Dausiens Buchladen am Freiheitsplatz im heimischen Hanau hat mich immer unterstützt. Wenn ich die berüchtigten Seiten mit Buchtipps für die Sommerferien zusammenstellen durfte, wenn ich eine spannende Veranstaltung für den Release-Bericht anlässlich eines neuen „Harry Potter“ brauchte – oder einfach einen Kaffee auf dem gemütlichen Lesesofa. Umso mehr freue ich mich speziell über jede […]

Von Deutschlandradio Kultur nominiert!

Auf den letzten Metern nominiert – und dann doch verloren. Schade, denn es ging um einen richtig tollen Titel. Nämlich den „Mops des Monats“, den Deutschlandradio Kultur monatlich an die Buchneuerscheinung mit dem kuriosesten Namen vergibt. Plötzlich schoss mir wieder einer der verworfenen Titel durch den Kopf. Hätten wir mit „Die Hölle hängt voller Hello […]

1000 Dank der Fanbase!

Seit Tagen gehen bei mir ständig Selfies von euch mit „Kann ich Pflaster für mein Handy, Frau Steinbeck“ ein, dazu Bilder von dem Buch in euren Wohnungen, oder Aufnahmen von Fundorten, so der Hamburger Flughafen, der Frankfurter Hauptbahnhof oder Thalia in Mannheim. Dafür wollte ich mich ganz herzlich bedanken! Ich freue mich über jedes einzelne […]

Bücher im Laden kaufen #1 Lesebär

Bis heute lese ich Bücher, Zeitschriften und Zeitungen am liebstem auf bedrucktem Papier. Ich mag die Haptik von Papier, den Geruch von Druckerschwärze, und ich mache mir gern Notizen auf die Seiten. Als Jugendlicher habe ich meine Bücher in der Buchhandlung „Lesebär“ in meiner Heimatgemeinde Großkrotzenburg/Hessen gekauft, darunter den „Herr der Ringe“, den ich seither […]

Love & Labels: Netzstimmen

Ich bin familienbedingt in das Verlagswesen hineingewachsen. Ich glaube, ich habe meine Faszination für gedruckte Medien entwickelt, weil ich meinen Vater als Kind oft im FAZ-Gebäude in der Hellerhofstraße besuchen durfte. Ich habe es geliebt. Die geschäftigen Redakteure, die Rohrpost, die Glasbrücke zwischen dem Verlags- und dem Redaktionsgebäude, an deren Ende ein Süßigkeitenautomat stand. Später, […]

Moment, Menopause?!

Kollegenschelte ist scheiße, Kollegenlob dafür umso schöner – speziell wenn es vom ehemaligen Konkurrenzverlag im von Tageszeitungen dicht besiedelten Rhein-Main-Gebiet kommt. Tanja Bruske-Guth von der Gelnhäuser Neuen Zeitung (GNZ) hat „Kann ich Pflaster für mein Handy, Frau Steinbeck“ gelesen. Ihre Meinung erfahrt ihr, wenn ihr das folgende Foto klickt: Tanja schreibt neben ihrer Arbeit als […]